Sonntag, 28. Juni 2009

Dr. Hans Elkan aus Hohenems


Dr. Hans Elkan, der Sohn des letzten Kultusvorstehers der jüdischen Gemeinde in Hohenems, wurde am 23. Juli 1944 im KZ Theresienstadt zu Tode gebracht.

Hans Elkan kam am 22. März 1900 als Sohn von Theodor Elkan (Jg. 1864, geb. in Wien) zur Welt. Seine Mutter Betti (geb. Menz) verstarb bereits zwei Monate nach seiner Geburt. Er besuchte von 1906 bis 1911 die einklassige jüdische Volksschule in Hohenems. Dort unterrichtete Moritz Federmann, der als Pädagoge weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt war. Die Reifeprüfung legte Elkan mit Auszeichnung am Gymnasium in Bregenz ab.

Auf der Website von erinnern.at gibt es eine Reihe von regionalen Quellenmaterialien und Texten zum kostenlosen Download. Mehr (Download, Infos, Links, etc.) dazu auf www.emserchronik.at: Dr. Hans Elkan aus Hohenems

Keine Kommentare: