Donnerstag, 8. Juni 2017

[ #Bürs ] Denkmal: Textilfabrik Lünersee in Bürs

Das sechsstöckige Fabriksgebäude wurde 1836-38 errichtet und um 1850 nochmals erweitert. 

Die Fabrik ist mit ihren vier Fensterachsen auf der Schmal- bzw. zwanzig auf der Längsseite und dem ausgebauten Dachgeschoß als monumentales Beispiel der Vorarlberger Textilkultur des 19. Jahrhunderts zu werten.

Im Jahre 1908 erkämpften die streikenden Spinnereiarbeiter den 10 Stundentag bei vollem Lohnausgleich.  Im Jahre 1998 wurde die Fabrik von den Besitzern an eine Baugesellschaft veräußert und sollte zu einem Gewerbepark umfunktioniert werden. Aus Sicht der Denkmalpflege war die Erhaltung der großzügigen Raumstruktur und der Details wie Fenster, Putz oder etwa die hölzerne Tragkonstruktion von äußerster Priorität - und mit den Anforderungen der Gewerbetreibenden nicht immer leicht in Einklang zu bringen. Es konnten jedoch mit wenigen Ausnahmen die charakteristischen Eigenschaften des Industriebaus bewahrt werden.


[Zeitreiseführer #Vorarlberg ]

Keine Kommentare: