Sonntag, 21. Mai 2017

[ #Vorarlberg ] Anfänge des Fremdenverkehrs und Tourismus in Vorarlberg

Eine Vorreiterrolle übernahm Vorarlberg bei der Errichtung von Liften und Seilbahnen. Als der vermutlich erste öffentlich zugängliche Schilift Europas kann der 19O7 am Bödele in Betrieb genommene "Schlittenlift" betrachtet werden.
Alpinismus. Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts kann als Phase der „Bergpioniere“ bezeichnet werden: Zu den wichtigsten Alpinisten in Vorarlberg zählte der berühmte Fabrikant John Sholto Douglass, nach dem die erste Alpenvereinshütte Österreichs in den Ostalpen benannt wurde. Die mündlichen und schriftlichen Berichte über erste bergsteigerische Unternehmungen verliehen jeenfalls dem Vorarlberger Fremdenverkehr starke Impulse.

Wintersport. Eine Vorreiterrolle übernahm Vorarlberg bei der Errichtung von Liften und Seilbahnen. Als der vermutlich erste öffentlich zugängliche Schilift Europas kann der 19O7 am Bödele in Betrieb genommene "Schlittenlift" betrachtet werden. 1937 erbaute man in Zürs am Arlberg einen Umlauf-Schlepplift, den ersten in Vorarlberg und Österreich.

Wirtschaftsarchiv. Das Wirtschaftsarchiv Vorarlberg wurde im Jahr 1983 als Gemeinschaftsprojekt der Vorarlberger Wirtschaft gegründet. Organisiert als gemeinnütziger Verein dokumentiert das Archiv die Geschichte der Wirtschaft des Landes. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden der Bevölkerung und der Jugend vermittelt. Im Rahmen dieser Bemühungen stehen zahlreiche attraktive Bild- und Textinormationen online und auch zum Download.

 [Zeitreiseführer #Vorarlberg ]⇒ 

Keine Kommentare: