Donnerstag, 3. Juli 2014

[ #Bregenz ] Gedenkweg Widerstand und Verfolgung 1938 – 1945 in Bregenz: Wohl denen, die keine Gewalt anwenden ...

Im Stadtgebiet von Bregenz erinnern eine Reihe von 'Gedächtnisorten', wie Gedenktafeln, Straßenbezeichnungen etc., an jene Frauen und Männer, die in den dunklen Jahren der faschistischen Gewaltherrschaft auf ihre ganz persönliche Art und Weise Zeichen im Sinne des Geistes der Bergpredigt gesetzt haben.

Anlass zur Errichtung dieses Gedenkweges war der Bodenseekirchentag vom 20. bis 23. Juni 2002 in Bregenz stattfand. Die Broschüre (PDF) dazu leistet Kurzbiografien zu
  • Hugo Lunardon
  • Samuel Spindler
  • Anton Renz
  • Karoline Redler
  • Maria-Stromberger
  • Ernst Volkmann

[Zeitreiseführer-Vorarlberg]⇒

Keine Kommentare: