Freitag, 1. Januar 2016

[ #Vorarlberg ] Vorarlberger Sternsinger - arme Studenten

Die Vorgänger der Sternsinger waren arme Schüler, die sich mit dem Weihnachtssingen ein bitter nötiges Zubrot ersangen.

Die Tradition Weihnachtslieder zu singen lässt sich jedoch Jahrhunderte weiter zurückverfolgen und war vorerst auf den Kirchenraum beschränkt. Mit dem Aufkommen des "Neujahrssingens" oder "Sternsingens" kam dieses Repertoire an die Öffentlichkeit, auf Plätze und in Bürgerhäuser. Dies offenbart Annemarie Bösch Niederer vom Vorarlberger Landesarchiv in der "Archivalie des Monats Dezember 2010".


Ein Aufsatz von  Annemarie Bösch-Niederer („In dulci jubilo, nun singet und seid froh“. Zur ältesten Aufzeichnung von Weihnachtsliedern in Vorarlberg., in: Maultrommel Heft 56, 2000, S. 3-7) steht zur Vertiefung als Download zur Verfügung.

[Zeitreiseführer-Vorarlberg]⇒

Keine Kommentare: