Montag, 26. Juni 2017

[ #Dornbirn ] YouTubeVideo von den Siegesfeiern im "braunen Nest" Dornbirn (April 1938)

Dornbirn galt als das sprichwörtliche braune Nest, der Einfluss der Nationalsozialisten weit überdurchschnittlich. 

Das hing vor allem damit zusammen, dass die NSDAP sehr massiv von den dortigen Industriellen unterstützt worden ist. Allerdings bleibt noch ungesagt, wo diese nach 1945 aktiv blieben.


Auf Youtube steht als ein zeithistorisches Dokument zur Vorarlberger NS-Geschichte ein Video von den braunen Siegesfeiern 1938 in Dornbirn. Dass die Nazis nicht nur in "Anderswo" gewesen sein sollen, wird damit deutlich. Noch wagt man sich öffentlich noch immer nicht an die Frage, wo denn diese Nationalsozialisten  vor 1938 "tätig" waren und wo und mit welcher Hilfe sie nach 1945 ihre Karriere fortsetzten.

 [Zeitreiseführer #Vorarlberg ]⇒

Kommentare:

N hat gesagt…

Hi, die eSource im Lexikon.Dornbirn ist ja grottenschlecht. Keine Anhänger der Nazis? Ah, der Artikel geht nur bis 1933 - danach war das Thema wohl nicht mehr so wichtig *sarkastischer Lacher*

Kurt Greussing hat gesagt…

"Noch wagt man sich öffentlich noch immer nicht an die Frage, wo denn diese Nationalsozialisten vor 1938 "tätig" waren und wo und mit welcher Hilfe sie nach 1945 ihre Karriere fortsetzten." - Stimmt doch nicht. Außer man verwechselt "öffentlich" mit "gemeindeamtlich".
Zum Nationalsozialismus vor 1938 in Dornbirn und die einschlägigen Akteure siehe den Aufsatz von H. Walser aus 1980/1982(mit folgender Literatur von I. Böhler u.a.), zu den Nachkriegskarrieren diverser lokaler NS-Größen (Rudolf Hämmerle, Hermann Rhomberg, Bruno Amann) siehe H. Walser (Bombengeschäfte), W. Bundschuh (Heimat Dornbirn) und jüngst M. Barnay (Vorarlberg) - alle Texte (außer dzt. Barnay) verfügbar unter www.malingesellschaft.at .
Dass das gemeindeeigene "Dornbirn-Lexikon" (lexikon.dornbirn.at) solche Biografien schönt (Hermann Rhomberg), nach Kritik offenbar ersatzlos streicht (Rudolf Hämmerle) oder gar nicht aufnimmt (Bruno Amann, vor 1945 antisemitischer Publizist, danach Pressechef der "Dornbirner Messe"), gehört in diesem Zusammenhang festgehalten.