Samstag, 13. Juni 2015

[ #Hohenems ] Online: Die Geschichte der Juden in Hohenems und im übrigen Vorarlberg von Aron Tänzer

Die Goethe Universität in Frankfurt am Main hat in ihrer Online-Sammlung digitalisierter Drucke das 1905 erschienene Werk von Aron Tänzer "Die Geschichte der Juden in Hohenems und im übrigen Vorarlberg" 2012 online gestellt. Damit ist dieses Werk nun allen Interessierten auf einfache Art zugänglich und kann als PDF in die eigene Bibliothek einverleibt werden. 

Besonders schön ist die digitalisierte Ausgabe eines Exemplares der Robarts-University of Toronto auf Archive.org, das als "Flip-book" besonders attraktiv zu handhaben ist. Aron Tänzer hat dieses 850seitige Werk "in Liebe der israelitischen Kultusgemeinde in Hohenems gewidmet".


Aron Tänzer (* 30. Januar 1871 in Preßburg; † 26. Februar 1937 in Göppingen) war von 1896 bis 1905 Rabbiner in Hohenems. 1905 veröffentlichte er die heute noch als Standardwerk geltende "Geschichte der Juden in Hohenems" in zwei teilen. Das Werk wurde allerdings bereits in Meran verlegt, wo er ab 1905 als Rabbiner wirkte. Ab 1907 wirkte er in Göppingen, wo er sich auch besondere Verdienste um die Volksbildung erwarb.

[Zeitreiseführer-Vorarlberg]⇒
Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis: Die Geschichte der Juden in Tirol und Vorarlberg / Die Geschichte der Juden in Hohenems und im übrigen Vorarlberg, 1905
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Historische Einleitung

I. Teil. Die äusseren Rechtsverhältnisse
Erstes Kapitel. Ältere Nachrichten über Juden in Vorarlberg
Zweites Kapitel. Von der Einwanderung der Juden in Hohenems bis zu ihrer Vertreibung (1617-1676)
Drittes Kapitel. Von der Rückkehr der Juden nach Hohenems bis zum Beginn der Österreichischen Herrschaft (1688-1765)
Viertes Kapitel. Die Juden in Sulz (1676-1745)
Fünftes Kapitel. Die erste österreichische Regierungsperiode (1765-1805)
Sechstes Kapitel. Die bairische Regierungsperiode (1806-1814)
Siebentes Kapitel. Bis zum Beginn der politischen Israelitengemeinde (1814-1848)
Achtes Kapitel. Die politische Judengemeinde (1849-1878)
Neuntes Kapitel. Die israelitische Kultusgemeinde

II. Teil. Die inneren Verhältnisse
Zehntes Kapitel. Gemeindeverwaltung
Register
Elftes Kapitel. Handel und Gewerbe
Zwölftes Kapitel. Schule
Dreizehntes Kapitel. Rituelle Anstalten
Vierzehntes Kapitel. Rabbinat
Fünfzehntes Kapitel. Gemeindebeamte
Sechzehntes Kapitel. Vereine
Siebzehntes Kapitel. Stiftungen
Anhang
Achtzehntes Kapitel. Familienregister
Nachträge

Keine Kommentare: