Donnerstag, 16. März 2017

[ #Vorarlberg ] Inatura - Die Erlebnis Naturschau in Dornbirn

Die Inatura ist ein einzigartiges Museumskonzept, das Besucher interaktiv an spannende Themen heranführt und Forschung, Naturwissenschaft und Technik mit 4000 Ausstellungsexponaten „begreifbar“ macht und besitzt das Österreichische Museumsgütesiegel  und gilt als das größte und modernste Naturmuseum im Bodenseeraum. 

Die inatura ist sowohl Erlebnisausstellung als auch Dokumentationszentrum über die Natur Vorarlbergs. In der Ausstellung machen multimediale Präsentationen, Spiele und Präparate zum Begreifen die Natur mit allen Sinnen erlebbar. 

Die Science Zones präsentieren verblüffende Phänomene der Physik. Die inatura ist aber auch eine Forschungsstätte, in der die belebte und unbelebte Natur des Landes dokumentiert wird. In Mitteleuropa einzigartig ist die gesetzlich verankerte Stellung des Museums im Naturschutz.

Auf dem Museums-Rundgang durch die Lebensräume des Landes kann man die im Lande lebenden Tiere und Pflanzen aus nächster Nähe sehen. In vielen Experimenten, mit Anschauungsobjekten, Filmen und Bildern lernen Besucher spielerisch gezielte Themen kennen.

Die Inatura ging im Jahr 2003 aus der ehemaligen Vorarlberger Naturschau hervor und wurde auf einem ehemaligen Werksgelände (Rüsch-Werke) inmitten des neuen Dornbirner Stadtparks eingerichtet. Die Rüsch-Werke, in deren Areal die inatura und der Stadtgarten situiert sind, waren ein wichtiger Turbinenbaubetrieb in der Österreich-Ungarischen Monarchie, die führende Maschinenfabrik in Vorarlberg



Stadtgarten. Die inatura liegt inmitten des neuen 25.000 m² großen Stadtgartens von Dornbirn. Mit seinem Dornröschengarten, der Gehölzsammlung mit Bäumen aus allen Weltteilen und schattigen Ruheplätzen bietet er sich als idealen Ort zur Entspannung an. Das inatura-Cafe bietet Köstlichkeiten aus Küche und Keller, die im Sommer auch im Freien serviert werden.

Die ehemalige Montagehalle (Rüsch-Werke) gegenüber der inatura wird vom Kunstraum Dornbirn bespielt. Zeitgenössische Kunst im Spannungsfeld zur Natur steht im Mittelpunkt. Der Kunstraum bietet jenen Künstlern ein Arbeitsfeld, für die die Natur, ihre Geschichte, deren Wahrnehmung, Wissenschaft und Erforschung den zentralen Ausgangspunkt ihrer Arbeit bildet. 

Gesellschafter der Inatura sind das Land Vorarlberg und die Stadt Dornbirn. Der Betrieb wird von der inatura Erlebnis Naturschau GmbH in Dornbirn geführt.

inatura - Erlebnis Naturschau
Jahngasse 9, 6850 Dornbirn
T +43 (0)5572 232 350
F +43 (0)5572 232 358

Öffnungszeiten. Täglich 10.00 - 18.00 Uhr. Für Schulklassen zusätzlich Montag bis Freitag von 08.30 - 10.00 Uhr nach Voranmeldung. Schließtage: 01. Jänner und 25. Dezember


[Zeitreiseführer #Vorarlberg ]⇒

Keine Kommentare: