Freitag, 2. Juni 2017

[ #Vorarlberg ] Bürger an der Nase herumgeführt: Tarnnummern für den Dienstwagen des Landeshauptmannes

Spätestens ab 1954 führte das Landeshauptmannauto das Kennzeichen „V 1“. 

Doch nicht immer wollte man gleich erkannt werden. „Im Hinblick auf die Bedeutung, die gerade in politisch bewegten Zeiten der Geheimhaltung wichtiger Dienstangelegenheiten zukommt,“ waren die Dienstwagen des Landeshauptmanns und des Landesrats Ulmer sowie je einer pro Bezirkshauptmannschaft ab 1950 mit unauffälligen Wechselkennzeichen ausgestattet.

Das und mehr berichtet ein Beitrag aus dem Vorarlberger Landesarchiv (Verwaltungsgeschichten) von Dr. Ulrich Nachbauer in der Mitarbeiterzeitung der Vorarlberger Landesverwaltung (V-Dialog 1/März/2012/).

Der Beitrag enthüllt damit ein Sittenbild über Politiker, welche selbst in so unbedeutenden Fragen wie einem Dienstwagen die Bevölkerung zu täuschen suchte. Immerhin war man dann im dritten Jahrtausend, im März des Jahres 2012 soweit, Transparenz darüber wenigstens in der Mitarbeiterzeitung der Vorarlberger Landesregierung zu üben.

[Zeitreiseführer #Vorarlberg ]

Keine Kommentare: